Sportschule Tokio

[Logo: Sportschule Tokio]

Sportschule Tokio
Judo-Wurf: Harai Goshi

4. Kyu (orange) – Yon Kyu Gruppe: Koshi Waza – Hüftwürfe

Harai Goshi

Toris rechte Hand faßt hinter Ukes Kopf in den Kragen, Toris linke Hand an Ukes Ärmel. Tori zieht Uke mit beiden Händen zu sich heran und bricht so sein Gleichgewicht nach vorne.

[Foto: Harai Goshi 1] [Foto: Harai Goshi 2]
(Größere Ansicht 1) (Größere Ansicht 2)

Tori dreht sich – rechts vor, links nach – so ein, daß sein linkes Bein unter dem gemeinsamen Schwerpunkt von Tori und Uke steht.

[Foto: Harai Goshi 3]
(Größere Ansicht 3)

Mit dem gestreckten rechten Bein holt Tori Schwung und fegt beide Beine von Uke nach hinten weg. Gleichzeitig dreht Tori seinen Oberkörper nach links und zieht mit beiden Armen weiter. Uke fällt vorwärts rechts.

Im Gegensatz zu zweibeinigen Hüftwürfen wie z.B. O Goshi ist beim Harai Goshi das Standbein im Moment des Körperkontakts nicht gebeugt, sondern gestreckt.

[Foto: Harai Goshi 4] [Foto: Harai Goshi 5]
(Größere Ansicht 4) (Größere Ansicht 5)
Film herunterladen

Impressum: Prof. Dr. Peter Gerwinski, Gerlachfeld 13, 45279 Essen, Tel.: 0201-8604279, E-Mail: peter@gerwinski.de